Therapie Mit Pferden Bei Hochsensibilität

Therapie mit Pferden bei Hochsensibilität

Hochsensible Menschen sind gar nicht so selten in unserer Gesellschaft. Doch leider passiert es gerade ihnen schneller, psychisch krank zu werden.

Typische Erkrankungen sind u.a. Depressionen oder Schizophrenie. Aber auch die typischen Grundgefühle wie

  • Unwohlsein in der Gruppe,
  • man fühlt sich traurig, wütend oder gereizt und weiß nicht wieso,
  • besonders der Klinikaufenthalt wird als sehr belastend empfunden
  • oder auch das Gefühl, das keine Therapieform der Psychotherapie helfen will.

Hochsensible Menschen haben besonders starke Gefühlsempfindungen. Sie erleben nicht nur ihre eigenen Gefühle,oft nehmen sie auch unbewusst die Gefühle anderer Menschen auf. Es ist besonders schwer, diese als nicht die eigenen Gefühle zu filtern. Hinzu kommt oft die Erfahrung, dass die normalsensible Gesellschaft die Wahrnehmungen des Hochsensiblen als Spinnerei abtut. Das Gefühl der Nichtachtung durch die anderen macht sich breit. In ihrer Einsamkeit ziehen sich die Hochsensiblen oft in sich zurück und entwickeln verschiedene Störungsbilder, die sich nicht selten unter der Psychotherapie verschlechtern.

Hilfe für hochsensible Menschen mit psychischen Störungsbildern

Hochsensibilität ist eine Eigenschaft, die einst einen besonderen Stellenwert in der Gesellschaft hatte. Dieser ist durch geschichtliche Ereignisse in den Hintergrund geraten, aber genetisch ist die Eigenschaft nach wie vor vorhanden. Die klassischen Psychotherapieansätze beziehen die Möglichkeit der Hochsensibilität nicht mit ein, da das Gefühlsempfinden auf der Verstandesebene betrachtet wird. Eine Ebene, die ein Hochsensibler aus seiner Wahrnehmung kaum einnehmen kann. Um dem Hochsensiblen auf seinem Heilungsweg helfen zu können, ist es wichtig, dass er rein auf der Gefühlsebene abgeholt wird und vor allem ernst genommen wird.

Therapie mit Pferden bei Hochsensibilität hilft

Über die Therapie mit Pferden kann dem Hochsensiblen ein Zugang zu sich selbst ermöglicht werden. Es ist wichtig, dass er wieder in seinen Wahrnehmungen glaubhaft ankommen kann. Pferde sind sehr intuitive Lebewesen, für sie haben die Hochsensiblen immer noch den wichtigen Stellenwert, wie es einst auch in unserer Gesellschaft war. Es sichert das Überleben der Gemeinschaft.  Gemeinsam mit dem Pferd kann der hochsensible Mensch in der Wahrnehmung folgendes erleben, was ihm in seiner Heilung hilft:

  • Pferde sind völlig wertfrei und nehmen alle Empfindungen als natürlich wahr
  • Pferde nehmen ihre Umwelt genauso intensiv wahr, wie der hochsensible Mensch
  • Pferde helfen in der Annahme der eigenen Hochsensibilität und unterstützen den Lerneffekt der Abgrenzung zu fremden Gefühlen
  • Pferde schätzen den sensiblen und achtsamen wie auch intuitiven Umgang mit ihnen
  • Pferde öffnen den Weg zur eigenen Gefühlswelt und Persönlichkeit
  • Pferde stärken das Selbstvertrauen und somit den Heilungsprozess, der begleitend zur Psychotherapie umgesetzt werden kann

Silke Ritthaler unterstützt zusätzlich das Verständnis zur eigenen Sensibilität und hilft außerdem ein gesundes Verhältnis zu dieser Eigenschaft aufzubauen.

Im Ergebnis hat der betroffene Mensch die Chance, sich selbst besser zu begreifen, sich zur Umwelt besser abzugrenzen und die Störungsbilder mit der richtigen Unterstützung abzubauen.

Nutze unsere Therapie mit Pferden. Es gibt mehr Hilfsmöglichkeiten für Dich als Du denkst.